Der letzte Eintrag in der Chipzentrale kam aus Deutschland - Eingetragen wurde ein Tier mit dem Namen » Napoleon «
Was ist scooting auf deutsch

Hunde: Was ist Scooting, und was verursacht es

Wenn man sich die Fragen und Kommentare in den verschiedensten Hundeforen durchliest, stößt man immer wieder auf die Frage: Was ist Scooting? Vielleicht haben auch Sie als Hundehalter den Ausdruck “Scooting” schon mal gehört, können aber mit dem Bergiff nicht wirklich etwas anfangen. Nun, ich kann Ihnen versichern, dass Sie alle wissen was dieses “Scooting” ist, auch wenn Sie es unter diesem Namen nicht kennen.

Scoot ist das englishe Wort für “rutschen”… Na? schon eine Idee

Genau, als Scooting bezeichet man das rutschen am Hinterteil. Wir alle kennen das, wenn der Hund mit seitlich weggespreizten Hinterbeinen am Boden dahinrutscht. Der Grund für dieses Verhalten ist Juckreiz. Der Juckreiz kann verschiedene Ursachen haben, die wir Ihnen in diesem Artikel erläutern möchten. Obwohl wir hier den Hund als Beispiel nehmen, können auch Katzen od. Kaninchen davon betroffen sein.

Verursachen Parasiten das “Scooting”?

Ja, Parasiten können Reizungen in der Anusregion verursachen und zu solchen Reaktionen führen. Aber Parasiten sind nicht der einzige Grund das bei Hunden das Scooting verursacht. Es gibt viele Fälle in denen ein Hund auch ohne Parasiten so ein Verhalten an den Tag legen kann. Mögliche Ursachen für das rutschen am Hintern können eine Analdrüseninfektion, Tumore am Anus oder Verletzungen in der Nähe der Analregion sein.

Auch eine Flohbissallergie verursacht häufig eine Reizung der Anusregion. Der Hund wird anfangs versuchen das jucken in der Anusregion durch schlecken und beissen zu lindern, wenn die Reizungen jedoch zu stark werden, bleibt oft nur mehr das Scooting.

Unbehandelt führen Bandwürmer zu Gewichtsverlust und zum Tod

Cestodiasis bei Hunden. Eine Erkrankung die durch Bandwürmer verursacht wird.

Auch in solchen Fällen neigen Hunde zum Scooting, da sich die Bandwürmer die im Stuhl vorhanden sind bewegen, und dadurch einen starken Juckreiz im Anus hervorrufen.

Festzustellen ob Ihr Hund Würmer hat, ist relativ einfach. Beobachten Sie ihn beim beim verrichten seines Geschäfts und sehen Sie sich anschließend den Kot an. Wenn Ihr Hund Bandwürmer hat, sehen Sie schon nach ein paar Sekunden wie sich die kleinen Würmchen anfangen zu bewegen. Je nach Stadium, sind diese bis zu zwei, drei Zentimeter lang, wenn Sie noch im frühen Staduim sind, also noch Eier, haben diese Eier-Pakete ungefähr die größe eines Reiskorns.

Unbehandelt kann das eine schwere Erkrankung nach sich ziehen, deshalb ist ein halbjährliche Wurmkur unerlässlich. Lassen Sie sich die Wurmkur immer von einem Tierarzt verschreiben, da die richtige Dosierung von Größe und Gewicht, aber auch vom Allgemeinzustand Ihres Hundes abhängt.

Normalerweise sollte man darüber ja nicht lachen, aber manche Hunde sehen einfach zu lustig aus beim Scooting!